BuKEB-Sitzung am 24. September 2020, 14:00-16:30

Die Erwachsenenbildung startet ins Herbstsemester und pünktlich zu Kursbeginn trifft sich auch die Arbeitsgemeinschaft der BuKEB zur regelmäßigen Abstimmung und Vernetzung. Nach coronabedingten Online-Treffen findet diese Sitzung erstmalig wieder persönlich statt, Treffpunkt diesmal ist das WIFI Eisenstadt.

 

Um verbindliche Zu- oder Absagen bis spätestens 21. September an office@bukeb.at oder 02682 / 66 88 615 wird gebeten.

BuKEB Statistik Erwachsenenbildung

Die neuen Zahlen für das Bildungsjahr 2018/19 sind online

Als ein Ergebnis der regionalen LLL-Strategie, findet seit 2016 jährlich eine fortlaufende statistische Erhebung unter allen zwölf BuKEB-Institutionen statt. Diese umfasst neben MitarbeiterInnezahlen vor allem detaillierte Zahlen zur Angebots- und TeilnehmerInnenentwicklung der Erwachsenenbildung im Burgenland.

 

BuKEB-Statistik 2018/19

 

Hier geht’s zu den Statistiken der vergangenen Jahre

Covid-19: Rechtsauskunft für EB-Einrichtungen

Bei vielen Erwachsenenbildungseinrichtungen herrscht Ratlosigkeit, wie sie in der aktuellen Situation mit Stornierungen und Rücktritten seitens der KundInnen rechtlich korrekt umzugehen haben. Der Vorsitzenden der Konferenz der Erwachsenenbildung Österreichs, Michael Sturm, hat daher Rechtsauskünfte bezüglich Kursabsagen eingeholt.

1. Fragen zu Auswirkungen der Coronakrise auf den freien Kursbereich

2. Rechtsauskünfte von Rechtsanwalt Gram

Covid-19: Härtefall-Fonds auch für Selbstständige TrainerInnen und Lehrende

Auch TrainerInnen und Lehrende in der Erwachsenenbildung sind derzeit massiv von Kursabsagen betroffen. Für sie bedeutet dies einen Ausfall von Einnahmen, der in vielen Fällen nur schwer abgefedert werden kann. Diese Gruppe kann nun finanzielle U

nterstützung über den Härtefall-Fonds beantragen.

Weiterlesen...

Vortrag von Martina Kainz zum Tag der Weiterbildung im Burgenland 2019

Martina Kainz spricht in ihrem Vortrag darüber, wie die Digitalisierung unsere Gesellschaft verändert hat und vor welchen Herausforderungen die Erwachsenenbildung angesichts von Cybermobbing, Fake News uns Co. steht.

 

Tag der Weiterbildung 2019 am 20.11.2019

„Erwachsenenbildung im digitalen Zeitalter“ lautete das Motto der heurigen Veranstaltung, die zahlreiche BesucherInnen ins Kultur- und Kongresszentrum Eisenstadt lockte. Wie die Digitalisierung unser aller Leben beeinflusst und welche Chancen und Herausforderungen sie für die moderne Erwachsenenbildung bereithält, darüber wurde an diesem Abend fleißig diskutiert.

Weiterlesen

 

BookCrossing-Aktion zum Weltalphabetisierungstag

Anlässlich des Weltalphabetisierungstages schicken die Burgenländischen Volkshochschulen am 10.9. (Eisenstadt) und 11. 9. (Oberwart) – mit tatkräftiger Unterstützung der Bildungsinformation Burgenland – Bücher auf Reisen. BesucherInnen dürfen sich kostenlos Bücher mitnehmen, nach dem Lesen sollen diese dann im Idealfall weiterverschenkt werden. Über eine ID-Nummer können die Bücher online registriert und ihre Reise durch die Welt auf diese Weise mitverfolgt werden.
Hintergrund der Aktion: Fast eine Million erwachsene ÖsterreicherInnen können nur mangelhaft lesen, schreiben und rechnen. Ziel ist es, die Öffentlichkeit auf dieses Thema aufmerksam zu machen und Betroffenen Mut zu machen, Versäumtes nachzuholen.

 

Im Burgenland bieten die Volkshochschulen kostenlose Kurse im Bereich Basisbildung und Nachholen des Pflichtschulabschlusses. Nähere Informationen dazu erhalten Sie auf www.vhs-burgenland.at oder am Burgenländischen Bildungstelefon unter 02682/ 66 88 666.

 

Ländernetzwerk Weiter.Bildung: Zusammenarbeit der
österreichischen Erwachsenenbildung stärken

Die Erwachsenenbildung (EB) in Österreich ist in Landesarbeitsgemeinschaften zusammengeschlossen, die im Rahmen des „Ländernetzwerks Weiter.Bildung“ gemeinsame Ziele verfolgt. Die BuKEB ist Teil dieses Gremiums und vertritt dort die Anliegen der burgenländischen EB-Institutionen. Um die eigene Position gegenüber politischen EntscheidungsträgerInnen zu stärken, wurde heuer das Thema „Kommunikation und Lobbying“ gesondert aufgegriffen. In diesem Sinne lud die Steiermark, die 2019 den Vorsitz führt, am 29.8.2019 zu einem Arbeitstreffen ein, bei dem es darum ging, Transparenz zu schaffen und Antworten auf folgende Fragen zu liefern: Was ist das Ländernetzwerk? Was tun wir, was wollen wir? Wie können wir unsere Kommunikationsflüsse effektiver gestalten?

 

Natürlich war auch die BuKEB durch unsere Vorsitzende, Christine Teuschler, vertreten. Wir danken den KollegInnen aus der Steiermark für die Organisation und den produktiven Austausch.

 

Geschäftsführerwechsel bei der Volkswirtschaftlichen
Gesellschaft Burgenland

Die BuKEB-Vertreterinnen Christine Teuschler und Kathrin Weinelt trafen am 24.7.2019 Christoph Laubner, der seit Juli die Geschäfte der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft im Burgenland übernommen hat. Seine Vorgängerin Andrea Bischel verabschiedete sich in den wohlverdienten Ruhestand, wodurch der Weg für den WIFI-Produktmanager frei wurde. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit in der Zukunft und wünschen Christoph Laubner viel Erfolg für seine neue Aufgabe!

Ländernetzwerk Weiter.Bildung: Frühjahrstreffen 2019 in Graz

Die Steiermark hat im Jahr 2019 den Vorsitz des Ländernetzwerks übernommen und lud alle Mitglieder zu einem ersten Treffen von 11. Bis 12. April nach Graz ein. Erstmalig fand ein gemeinsames Ländernetzwerktreffen Erwachsenenbildung und Bibliotheken unter Teilnahme von VertreterInnen der Landesverwaltungen statt. Hauptthema diesmal war öffentliche Transparenz und Lobbying: Was kann getan werden, um dem Ländernetzwerk Weiter.Bildung auf politischer und gesellschaftlicher Ebene mehr Gewicht zu verleihen?

Der Diskurs wird im Herbst im Bildungshaus Retzhof bei Leibnitz fortgeführt.

Vergangene Treffen des Ländernetzwerks

 

Digitalisierung in der Erwachsenenbildung Burgenland

Die BuKEB startet mit einem neuen Projekt ins Jahr 2019: Nach einem ersten Input von Mag. David Röthler zu digitalen Lernformen im Rahmen einer erweiterten BuKEB-Sitzung im November 2018, soll das Thema nun vertieft werden. Nach Vor-Ort-Besuchen in mehreren EB-Einrichtungen (Welche digitalen Lernangebote stellen die Institutionen bereits jetzt zur Verfügung? Gibt es Best-practice-Modelle?), soll ab der zweiten Jahreshälfte 2019 an der Entwicklung zusätzlicher digitaler EB-Angebote gearbeitet werden.

 
 

Life Long Learning Strategie für die EB im Burgenland

Unter dem Titel „Burgenland lernt. Strategien und Entwicklungsperspektiven für die regionale Erwachsenenbildung“ erarbeitete die BuKEB eine regionale Lifelong Learning Strategie bis 2020.

 

LLL-Strategiepapier PDF-Download

Vorstellung der burgenländischen Lifelong Learning Strategie mit Landeshauptmann Hans Niessl im Mai 2016.

 

Link zur Pressekonferenz

 

Zweiter Tag der Weiterbildung 23.11.2017

Die Erwachsenenbildung als elementarer Teil der Daseinsvorsorgung. Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung im vorigen Jahr stand beim diesjährigen Tag der Weiterbildung im Kulturzentrum in Eisenstadt die Bedeutung der Erwachsenenbildung für die kommunale und regionale Entwicklung im Fokus.

 

Weiterlesen

 

Regionale Vernetzungstreffen der Erwachsenenbildung

Von 2014 bis 2016 organisierte die BuKEB regelmäßige Treffen von EB-Organisationen und Stakeholdern im Nord- Mittel und Südburgenland. Ziel war es, die Akteure in der Region noch stärker miteinander zu vernetzen und gemeinsame Perspektiven für die Erwachsenenbildung zu entwickeln. Eine Weiterführung des Projektes ist angedacht.

Weiterlesen