Lifelong Learning Strategie im Burgenland

Vor dem Hintergrund der nationalen Lifelong Learning (LLL)-Strategie 2020 sowie in Ergänzung zu den 2006 erschienen EB-Leitlinien hat es sich die BuKEB zur Aufgabe gemacht, eine regionale LLL-Strategie für die Erwachsenenbildung im Burgenland zu erarbeiten und zu implementieren.


Diese Stragetieentwicklung soll einerseits Teil der landesweiten Kultur-Perspektiven-Diskussion sein, andererseits stellt sie einen breit angelegten Diskussionsprozess zur Zukunft der Erwachsenenbildung im Burgenland dar.


Im Mittelpunkt steht dabei vor allem die Erarbeitung eines Regionalentwicklungskonzepts Erwachsenenbildung mit einem auf die einzelnen Regionen des Burgenlandes bezogenen EB-Grundangebot und der dafür notwendigen Kriterien und Rahmenbedingungen.

 

Als Etappen des Prozesses sind bildungspolitische Tagungen mit inhaltlichen Inputs, Workshops zur Behandlung wichtiger Fragestellungen, eine begleitende Dokumentation bzw. ein Kommunikationsforum im Internet angedacht. Wissenschaftlich begleitet wird die Strategieentwicklung durch die Karl-Franzens-Universität Graz.

 

 

 

Reg. Umsetzungsworkshops 4., 11. und 12. Juni 2014 | Eisenstadt, Oberpullendorf, Oberwart

 

Wissenschaftlicher Schlussbericht der Universität Graz

 

Workshop III 18. September 2013 | Haus der Erwachsenenbildung in Eisenstadt

 

Workshop II 24. Mai 2013 | Haus der Erwachsenenbildung in Eisenstadt

 

Workshop I 25. Februar 2013 | Haus der Erwachsenenbildung in Eisenstadt

 

Auftaktveranstaltung 27. November 2012 | Haus der Begegnung in Eisenstadt


 

 

diese Seite drucken